Pressemitteilng: GRÜNE diskutieren bei digitalem Zukunftswerkraum über Ehrenamt, Freizeit, Sport, Kunst und Kultur

Der Kreisverband der Grünen Wiesbaden hat seine Reihe „digitale Zukunftswerkräume“ fortgesetzt und mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadtgesellschaft über Thesenpapiere zu den Themen Ehrenamt, Freizeit, Sport, Kunst und Kultur diskutiert.

27.07.20 –

Der Kreisverband der Grünen Wiesbaden hat seine Reihe „digitale Zukunftswerkräume“ fortgesetzt und mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadtgesellschaft über Thesenpapiere zu den Themen Ehrenamt, Freizeit, Sport, Kunst und Kultur diskutiert.

Ehrenamt soll gestärkt werden

Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, wie ehrenamtliche Arbeit stärker gefördert werden kann. „Das ehrenamtliche Engagement ist ein unverzichtbarer Teil unserer Gesellschaft, dessen Anerkennung in den letzten Jahren abgenommen hat. Wir wollen verstärkt mit Schulen zusammenarbeiten und die berechtigte Wertschätzung für die Ehrenamtler*innen zusätzlich in Form eines kostenlosen Ehrenamtstickets im ÖPNV zum Ausdruck bringen“, erklärt Marie Luise Bohn, Koordinatorin Konzeptgruppen Ehrenamt, Sport und Freizeit.

Sport und Klimaschutz zusammendenken

Zugleich wollen die Grünen die Themen Nachhaltigkeit und Sport verbinden. „Wir setzen auf Klimaneutralität und Nachhaltigkeit im Sport, vor allem bei Großveranstaltungen. Hier wollen wir z. B. das Mehrwegsystem fördern und die Anbindungen von Sportplätzen und –hallen an den ÖPNV verbessern. Wiesbaden hat hier die Chance, eine Vorreiterposition in ganz Deutschland zu übernehmen. Dadurch werden wir unseren ambitionierten klimaneutralen Zielen gerecht und können Synergieeffekte schaffen“, fasst Marie Luise Bohn ein Ziel des Thesenpapiers zusammen.

Kunst und Kultur in schwierigen Zeiten zur Seite stehen

Auch über die durch Corona geschaffene schwierige Lage der lokalen Kulturschaffenden wurde intensiv diskutiert. „Gerade in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche können Kunst und Kultur Orientierung geben, sie gehören somit zur Grundversorgung einer funktionierenden Gesellschaft und sind kein Luxusprodukt für wenige.“ erläuternt Dorothea Angor, kulturpolitische Sprecherin der Grünen im Rathaus und stellvertretende Vorsitzende des Kulturbeirates sowie Walid Hafezi, Koordinator der Konzeptgruppe Kunst und Kultur. Die Grünen wollen daher, dass Mittel aus Konjunkturprogrammen auch Kultureinrichtungen verwendet werden und mögliche Leerstand an Gewerbeflächen zur Zwischennutzung Kulturschaffenden zur Verfügung gestellt werden. Hierfür ist eine öffentliche Plattform für ein Leerstandsregister geplant.

Weitere Zukunftswerkräume folgen Weitere digitale Zukunftswerkräume werden in den kommenden Wochen jeden Freitag um 18:00 Uhr stattfinden:
- 31. Juli: Umwelt, Klima und Energie sowie städtische Beteiligungen
- 7. August: Verkehr und Stadtentwicklung
- 14. August: Digitale Infrastruktur, Wirtschaftsförderung und Haushalt

Die Veranstaltungen sind öffentlich. Alle Informationen zu Möglichkeiten der Teilnahme sind auf www.gruene-wiesbaden.de zu finden.

Kategorie

Aktuelles

Nächste Termine

AK Energie und Klimaschutz

Sitzung des AK Energie und Klimaschutz

 Arbeitskreise
Mehr

Kreisvorstand

Sitzung des Kreisvorstands. Offen für alle Mitglieder.

 Sonstige Termine
Mehr

AK Kampf gegen Rechtsextremismus und für demokratische Werte

Treffen des AK  Kampf gegen Rechtsextremismus und für demokratische Werte

 Arbeitskreise
Mehr

AK Gesundheit und Soziales

Sitzung des AK Gesundheit und Soziales

 Arbeitskreise
Mehr

Neumitgliedertreffen

Offen für alle Neumitglieder und Interessierte

 Sonstige Termine
Mehr

Kreisvorstand

Sitzung des Kreisvorstands. Offen für alle Mitglieder.

 Sonstige Termine
Mehr

Kreisvorstand

Sitzung des Kreisvorstands. Offen für alle Mitglieder.

 Sonstige Termine
Mehr

AK Gesundheit und Soziales

Sitzung des AK Gesundheit und Soziales

 Arbeitskreise
Mehr

AK Wirtschaft und Finanzen

Sitzung des Arbeitskreis Wirtschaft und Finanzen

 Arbeitskreise
Mehr

AK Digitales

Digitale Sitzung des AK Digitales

 Arbeitskreise
Mehr