24.08.2021

Stellvertretende Bundesvorsitzende Ricarda Lang besuchte Wiesbadener Wahlkampf

Die stellvertretende Bundesvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ricarda Lang, hat am vergangenen Sonntag den Wiesbadener Kreisverband besucht und im Rahmen einer Veranstaltung Direktkandidatin Uta Brehm im Wahlkampf unterstützt.

 

Im Wiesbadener Frauenmuseum sprach Lang unter anderem über die aktuelle Situation von Frauenrechtlerinnen in Afghanistan, welche sich dort vor der Taliban verstecken müssen. Sie forderte deren Evakuierung und Aufnahme: „Wir sind es diesen Menschen schuldig, die dort seit Jahren für Demokratie, Gleichberechtigung, Frauenrechte und Universalismus kämpfen, dass wir ihnen helfen und sie da raus holen.“ In der sehr persönlichen Rede, erzählte Ricarda Lang auch von ihrer Mutter, welche in einem Frauenhaus arbeitete, was aus finanziellen Gründen schließen musste. „Frauen wie meine Mutter erwarten von der Politik nicht mehr und nicht weniger, als dass Politik das tut, was auch sie jeden Tag tun: Verantwortung übernehmen. Wir treten an, weil wir eine Regierung wollen, die Verantwortung übernimmt“, so die stellvertretende Bundesvorsitzende.

 

Die Wiesbadener Direktkandidatin Uta Brehm warb für eine andere Familienpolitik, welche die klassischen Geschlechterrollen überwindet: „Ziel meiner Politik ist es, dass auch Väter ganz selbstverständlich mehrere Monate allein in Elternzeit bleiben können und dass auch für Mütter Kind und Karriere gleichzeitig planbar sind. Ziel ist es, dass wir Kindern von klein auf vorleben, dass ihnen alle Lebensentwürfe offenstehen: in der Familie, auf Karriereleitern, in sozialen oder technischen Berufen – und zwar unabhängig vom Geschlecht oder Familienstand“, so Brehm.

Kategorien:Aktuelles
URL:https://gruene-wiesbaden.de/startseite/news-volltext/article/stellvertretende-bundesvorsitzende-ricarda-lang-besuchte-wiesbadener-wahlkampf/