02.11.2020

Gemeinsame Presseerklärung der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rathaus zum Ausgang des Bürgerentscheids Citybahn

„Die Bürgerinnen und Bürger haben entschieden: die Citybahn kommt nicht, aber die Verkehrsprobleme bleiben.“ erklärte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rathaus Christiane Hinninger.

„Wir hätten uns natürlich ein Votum für dieses zukunftsträchtige Verkehrsmittel gewünscht, jetzt müssen wir die anstehenden Aufgaben unter den neuen Bedingungen angehen.“ Es gelte nach wie vor, Maßnahmen zu ergreifen, mit denen ein Dieselfahrverbot langfristig abgewendet, der Verkehrsfluss in der Stadt verbessert und die Lebensqualität an den Hauptverkehrsachsen gesteigert werden kann. „Das Mobilitätsleitbild und der Luftreinhalteplan bieten hierzu Anknüpfungspunkte, welche nun evaluiert werden müssen“, so Hinninger weiter.

Dr. Uta Brehm, die Vorsitzende des Kreisverbandes der Grünen in Wiesbaden stellt klar: „Wir bedauern, dass die vielen guten Argumente pro CityBahn die Mehrheit der Wiesbadenerinnen und Wiesbadener nicht überzeugt haben.“

Brehm wies darauf hin, dass über 36.000 Wiesbadener*innen für die CityBahn gestimmt hätten, vor allem aus den durch den Verkehr stark belasteten Innenstadtbereichen. “Nicht nur, aber gerade für diese Menschen müssen wir unserer Verantwortung gerecht werden, den bevorstehenden Verkehrskollaps in Wiesbaden abzuwenden und die Luftreinhaltung zu gewährleisten.“

„Es bleibt die Aufgabe des grünen Verkehrsdezernenten, in den nächsten Wochen Lösungsalternativen mit der Stadtgesellschaft zu erarbeiten.“, so die beiden Vorsitzenden abschließend.

Kategorien:Aktuelles
URL:https://gruene-wiesbaden.de/startseite/news-volltext/article/gemeinsame_presseerklaerung_der_partei_buendnis_90die_gruenen_und_der_fraktion_buendnis_90die_gruenen_im_rathaus_zum_ausgang_des_buergerentscheids_citybahn/